61. Tag

Gestern gab es einen Abenteuer-Ausflug in den Garten einer lieben Freundin

Eine kurze Autofahrt von ca. 20 Minuten und dann die Begegnung mit den “wilden” Tieren

Brüderchen und Schwesterchen waren schon sehr interessiert

N-Wurf0704002
N-Wurf07041
N-Wurf07043

es gab auch einen Gartenteich

N-Wurf07045

selber Schuld, Jimmy, warum liegst du auch so erreichbar auf dem Hundekissen rum

wie du mir...

wer bist du denn?

N-Wurf07042

und wieso, bitteschön, dürfen wir nicht mit rein?

N-Wurf07044

Kies ins Wasser schubsen macht Spaß

zum baden war es dann doch zu kalt

N-Wurf07046

...so ich dir

und dann war es soweit, einen Tag früher als geplant

Nobody-Karlsson wurde heute abgeholt.

Ich war der festen Meinung, dass ich diesmal nicht heulen muss. Ich weiß ja genau, wo er hinkommt und weiß, dass er es gut haben wird,... tja, war wohl nix. Die Übergabe von meinem Arm auf den anderen Arm ist immer wieder doof. Trotz Trost-Niente.

Karlsson kommt in eine nette Familie mit Hundegesellschaft, Mal schauen, ob und wann er dort der kleine Prinz ist

Lass von dir hören, kleiner Mann

N-Wurf07047

diese kleine Madame wir nun unser Rudel bereichern. Hier in der Familie hat sich sehr schnell Nini als Rufname festgefressen und so soll es denn auch sein.
Niente wird sie weiter heißen,
Nini wird sie gerufen.

Ich freue mich auf ihre Erziehung und Ausbildung und hoffe, dass ich es schaffe drei Hunden gerecht zu werden.

Dieser Wurf war so ganz, ganz, ganz anders als alle anderen vorher.

Es war sozusagen sehr entspannend nur zwei Welpen aufzuziehen.
Keine Sorgen, dass einer zu kurz kommt, Wurfkiste und Zimmer sehr schnell gesäubert, schnell die Wurmkur rein, ruckzuck fertig mit wiegen (wenn auch nicht nötig), Krallen schneiden: schwupps schon passiert, usw., usf.

N-Wurf07048

dafür ganz viel Zeit zum Kuscheln und zum Spielen.

Ich habe es genossen!!!